Zeitreise

2020

Februar

Der EWE Konzern lässt telefonisch auf Rückfrage erneut verkünden, da bei einem alten Einfamilienhaus sehr wohl die monatlichen Heizkosten gut 250,- Euro betragen können.  Gut, ich verstehe. Ein Energiesparhaus aus dem Jahre 2003 (Kennzahl laut Gutachter: Endenergiebedarf des Hause 58 kWh) ist bei der EWE ein altes Haus. Hoch- bzw. umgerechnet bedeutet das bei einem Altbau der 50 Jahre monatliche Heizkosten von rund 1200,- Euro!!! ALLES Verstanden? Alles KLAR???

 

März/April

Die Corona Pandemie bremst leider die ganze Sache etwas aus, sie ist aber nicht vorbei oder als erledigt zu betrachten. Zurzeit sind drei unterschiedliche Stellen mit der exakten Berechnung des Schadenersatzes einer ganzen Familie beschäftigt.

Eigentlich sollte man sich zuerst eine Frage stellen: Was dem deutschen Staat und seinem Rechtssystem eine vierköpfige Familie wert? Was ist mit dem Kollateralschaden für den Staat und unsere Umwelt?

 

CUXHAVENER NACHRICHTEN (27.04.2020)

Und plötzlich stand mein Telefon nicht mehr still, von vielen Cuxhavenern wurde ich per Telefon oder E-Mail auf folgendes aufmerksam gemacht:

Am 27.04.2020 wurde von der Tageszeitung Cuxhavener Nachrichten ein Beitrag veröffentlicht, den eigenlich jeden Leser wachrütteln sollte.

Falsch beraten: Cuxhavener streitet mit Stromversorger

https://www.cnv-medien.de/news/falsch-beraten-cuxhavener-streitet-mit-stromversorger.html

 

Guthaben in Luft aufgelöst

Und zum vierten Mal in den Jahren von 2007 bis 2020 erklärt EWE Vertrieb, das Guthaben grundsätzlich nicht ausbezahlt, sondern verrechnet werden. Auf die Frage hin, was denn ist, wenn es keine Folgeverträge gibt, die folgenden Antwort: Dann haben Sie eben Pech gehabt.

Einmal abgesehen von der Ausdrucksweise, ist das meiner Meinung nach, in Richtung Veruntreuung bzw. Unterschlagung einzureihen.

 

Juli/August 2020

Einige Schreiben gingen einmal wieder zur EWE nach Oldenburg, wie gehabt - es wird nicht geantwortet. Man kann diese Tatik auch als eine Art Schuldanerkenntnis werten.

 

 

Und auch dieser als "Offener Brief" als Beispiel an den Vorstand der EWE Vertrieb GmbH
- wie immer absolut keinerlei Stellungnahme -

...PDF Ansicht (vergrößeren)

...somit geht auch dieser Vorgang zum Rechtsanwalt.

 

 

Bitte wählen Sie einen Jahrgang aus

 

 

 2024 | 2023 | 2022 | 2021 | 2020 | 2019 | 2018 | 2017 | 2016 | 2015 | 2014 | 2013 | 2012 | 2011