Zeitreise

2023

Januar

Da dachte ich einmal, ich wäre mit meinen Problemen allein auf dieser Welt. Weit gefehlt. Sehr, sehr weit gefehlt.

Ich spreche meinen aufrichtigen Dank an diese Zeitschrift, Ihren Journalisten und deren Berichterstattungen. Hier kommt wirklich alles ans Licht, während andere Medienanstalten einfach schnell aus Angst den Kopf wegdrehen, wenn sie den Namen dieses Energieversorgers hören.

 

Logo

 

Und hier geht es so richtig ab ;-)

 SERVICE-KRISE BEI EWE

https://www.ga-online.de/thema/340/Service-Krise-bei-EWE

 

 

 

Februar

Ich habe jahrelang alles versucht, was nur zu versuchen war.  Der Vorstand der EWE AG hatte ausreichend Möglichkeiten einer Klarstellung gehabt. Nichts ist passiert, sein Handeln ist somit vollumfänglich von Vorsatz geprägt. Vorsätzlich handelt jemand, wenn er wissentlich und willentlich vorgeht.

Und somit beginnt heute (24.01.2023) eine mehrtägige Reise, eine Reise nach München und an den Starnberger See. Nicht in den Urlaub, nein weit gefehlt. Zu Fachanwälten, die mir und allen Ihre Unterstützung zugesprochen haben. Vollgepackt mit Tausenden von Seiten Beweismitteln wage ich nun den Schritt, den ich lange angekündigt habe.

sk 20230124 091118b s

...und bis demnächst ;-) 

 

März

Die Schlinge wird immer enger, in der ersten Märzwoche geht zu abschließenden Gesprächen nochmals in Richtung Süden.

Nebenbei ganz NEUE Drohgebärden von Seite der EWE. Die EWE AG gibt nicht auf und meint weiterhin, dass Sie Verträge erfinden und somit abrechnen kann.

 

Neue Beweismittel, Verträge oder vielleicht sogar geheime Dokumente? 

data sticks

Was es mit diesen drei roten USB-Sticks auf sich hat, erkläre ich in den kommen Tagen ;-)

 

Umweltverbände

Heute habe ich mich selbst auch der Sache angeschlossen und Umweltverbände schriftlich, detailliert und ohne Rücksicht auf den Missstand (illegale Abschaltvorrichtung) hingewiesen. Mehr dazu in Kürze.

 

April

Man soll es einfach nicht mehr für möglich halten, aber leider ist das die Wahrheit. Der gesamte EWE-Konzern hat auch im April erneut bewiesen, dass sein Handeln grob vorsätzlich und vollkommen bewusst ausgeführt wird. Was sich der Konzern nun erneut ausgedacht hat sprengt wirklich alles.

Ebenfalls krönt ein erneutes telefonisches Erlebnis mit dem Kundensupport der EWE. Auf die Nachfrage in einem wirklich recht freundlichen Beratungsgespräch, warum bei Wärmepumpen einfach falsche Abschalteinrichtungen (PROMS) eingebaut werden, wurde einfach der Hörer aufgelegt.

 

Mai

Wer denkt, dass der EWE nichts mehr Neues einfällt, der hat sich getäuscht. Da nimmt man fiktive Forderungen, verdoppelt Sie einfach und Bereich Roundabout 220% Zinsen, rund vier Jahr vor Fälligkeit. Und weil man weiterhin einem den Mund verbieten will, lässt man Sätze wie…“ …wir haben da so unsere Methoden. Wir haben ja Ihre Adresse und wissen, wo Sie wohnen.“ in die Welt los.

verbrauscherbeschwerde 2022

Das wird noch sehr böse enden.

 

 

Juni/Juli

Da man mir gerne den Mund verbieten will, versucht man es seitens der EWE mit allen nur erdenklichen Mitteln. Die neuste „Lachnummer“, die eigentlich nicht zum Lachen ist: fast 6000,- € verschwunden, doppelt abgerechnet und neue Forderungen in schriftlicher Form von rund 14.500,- Euro. Ich weiß nicht, wie viel neue Verträge noch erfunden werden, aber es scheint auch hier kein Einzelfall zu sein. Die Beschwerden häufen sich auch in diesem Bereich. Somit kann man eigentlich nur eine Feststellung treffen, dass die EWE einem den Krieg erklärt hat. Schön zu wissen, was alles schriftlich als Beweismaterial für ein Klageverfahren mittlerweile vorliegt. Ich werde meine Forderungen wohl auch vervielfachen.

 

Hier einmal die aktuellen Forderungen für ein und denselben Vertrag.
ACHTUNG! Gleicher Vertrag, gleiche Abnahmestelle, aber: Einmal an mich, einmal an meine Ex-Frau:

forderung 04 2023

forderung 05 2023

Macht zusammen 10280,99 Euro zzgl. noch entstehender Zinsen und Auslagen.

 

Man könnte natürlich auch meinen, auf den Betrag von 4753,54 Euro kamen, für einen Monat gut 800,- Euro Monat Zinsen obendrauf oder wurden berechnet. Das wäre eine Verzinsung von 203 % !!! Ich denke, ich verzinse meine Schäden vielleicht auch so, Schäden, die ich in einem OFFENEN-BRIEF bereits wiederholt aufgezeigt habe.

 

Das wären dann ca. 649.000.000,- Euro

 

Wenn das alles nur nicht so lächerlich wäre, was da so in Oldenburg getrieben wird. Schämen sollte man sich. ;-)

Ach ja, verklagen will man mich auch mal wieder. Wiederholt gibt der EWE Konzern zu verstehen, dass man für nicht erbrachte Leistungen seitens der EWE, nicht existente Verträge oder physikalisch nicht vorhanden Verbraucher bezahlen muss. Auch für Immobilien, die einem überhaupt nicht mehr gehören. Da alle Menschen vor dem Grundgesetz gleichzubehandeln sind, obliegt es einem jedem selbst, ob er sich das Handeln der EWE genauso zunutze macht. Soll heißen, man erfindet auch Verträge und Dienstleistungen und rechnet diese ab. 

 

verbrauscherbeschwerde 2022   verbrauscherbeschwerde 2022   verbrauscherbeschwerde 2022

Die Vorlage des Schreibens der EWE Vertrieb GmbH brachte so manchen Lacher hervor, vor allem bei Gutachtern und Pressevertretern. Eines ist jedenfalls amtlich, der EWE Konzern tituliert mich somit erneut in der Öffentlichkeit als Lügner und Betrüger, der seine Stromrechnungen angeblich nicht zahlen kann. Mit dieser Aussage sollte er schon lange aufpassen. Sehr aufpassen.

 

EWE Vertrieb GmbH lässt verbotswidrig alle Konten im PRIVATEN und GEWERBLICHEN Bereich schließen.

Und das, obwohl zahlreiche Widersprüche eingelegt wurden, welche vom EWE Konzern typisch nie beantwortet wurden. Das nennt man einen widerrechtlichen Eingriff in sein Persönlichkeitsrecht. Rechtlich gesehen ist das mit einer Erpressung (§ 253 - Erpressung) gleich zusetzten.

Das Persönlichkeitsrecht ist ein Grundrecht, das dem Schutz der Persönlichkeit einer Person vor Eingriffen in ihren Lebens- und Freiheitsbereich dient. 

Dafür hat man mal wieder angefangen, neue Forderungen zu erfinden (s.o.).

 

 

Juli

Wer hätte das gedacht, schrieb ich doch ein Hilfegesuch an den Bundespräsidenten der Bundesrepublik Deutschland und...

brief bundespraesident

 ...hat er doch tatsächlich gelesen und geantwortet!

 

 Weitere Betroffene und "Opfer", wie sich zum Teil selbst nennen, haben sich bei mir gemeldet. Bitte weiter so, sei Ihre Geschichte auch noch so unglaublich.

 

 

August

 
EWE AG & EWE Vertrieb GmbH sendet

Unterlassungserklärung

Man soll es nicht für möglich halten, was diese Firma mit Namen EWE alles vollbringt. Einsprüche, Widersprüche oder Beschwerden gegen imaginäre Rechnungen. Das gibts nicht bei der EWE oder besser gesagt man sieht es nicht gerne, wenn jemand den Mund aufmacht um die Wahrheit ans Licht zubringen.

Somit habe ich von der EWE am 08.08.2023 ein mehrseitiges Schreiben bekommen, in welchem sich eine Unterlassungserklärung befand. Ja, richtig gelesen, man tituliert mich nun auch schriftlich als Lügner und Betrüger. Und das sollte ich noch unterschreiben, sonst werden 50.000,- Euro fällig.
Hierzu kann ich nur sagen, mit bestem Dank an die Vorstandsvorsitzenden zurück. Verehrte Damen und Herren, Sie können sich jetzt bestimmt denken, dass dieser Schuss nach hinten losgegangen ist.
Wie war der Satz in der Presse von Herrn Stefan Dohler: „...es liegt ihm persönlich am Herzen, dass über 30000 Beschwerden abgearbeitet und erledigt werden“.
So so, hmhh - Ich stelle mir selbst die Frage, wer lügt denn jetzt hier?

Ich hoffe, es ist den entsprechenden Personen bewusst, dass sie nun somit sogar schriftlich bestätigt haben, dass sie ihre Kunden in Beratungsgesprächen mit falschen Angaben betrügen oder, wie sagt man volkstümlich - über den Tisch ziehen.

Doch lesen Sie besser selbst und machen Sie sich Ihr eigenes Bild. Auch wenn ich eigentlich gar keine Lust und Zeit habe, mich ständig zu wiederholen, aber dennoch. Ich habe mich dazu durchgerungen, erneut eine Stellungnahme zu verfassen, damit es auch wirklich der letzte Mitarbeiter bei der EWE endlich nach fast dreizehn Jahren versteht.

 

Unterlassungserklärung der EWE und Stellungnahme(n)

verbrauscherbeschwerde 2022   verbrauscherbeschwerde 2022   verbrauscherbeschwerde 2022

Es versteht sich von selbst das dieses Schreiben der Verbraucherzentrale und der Bundesnetzagentur übermittelt wurde. Des Weiteren wurde zu diesem Vorfall bei der Polizei einen Termin wahrgenommen.

 

September

Nachdem sich weitere Pressevertreter und Betroffene aus ganz Deutschland bei mir telefonisch oder per Mail gemeldet haben, ist es verdammt gut festzustellen das es noch weitere Personen gibt, die sich für die Wahrheit und Gerechtigkeit einsetzen.
Aufgrund einer rechtlichen Überprüfung der Webseite und aktuellen Geschehnisse seitens der EWE AG und EWE Vertrieb GmbH (Unterlassungserklärung und mehrfache Verleumdung als Lügner meiner Person) wurde festgestellt, dass die Inhalte und Beweise dieser Webseite allein schon der Grund einer Ermittlung im Sinne des Strafgesetzes aufzeigen.


Ich bin daher der dringenden Empfehlung gefolgt und habe am 27.09.2023 Anzeigen in Bezug auf

§ 253 (StGB) Erpressung und § 240 (StGB) Nötigung

 

gegen die EWE AG und EWE-Vertrieb GmbH gestellt, vertreten durch die Vorstände. Ebenso der Mittäterschaft gegen die beauftragte Kanzlei und deren ausführenden Rechtsanwälte.

Es versteht sich von selbst das hierzu auch ein Strafantrag gestellt wurde. Zum Verständnis, es handelt sich dabei um die ausdrückliche (schriftliche) Erklärung, dass die Strafverfolgung gewünscht wird.

Der Vorstand der EWE AG, Stefan Dohler, wurde wie immer darauf schriftlich hingewiesen, entzieht sich aber weiterhin wie gewohnt jeglicher Stellungnahme oder verweigert seine Unterstützung zur Klärung.

 

verbrauscherbeschwerde 2022

Ein wenig Postalisches an den Vorstand, wir alle gehen aber von der typisch NICHTREAKTION des Vorstandes aus. Wir werden sehen...

 

Oktober

Wie es zu erwarten war. Keine Stellungnahme. Keine Kontaktaufnahme.

Die erste Forderung ist auf den Weg gebracht, hierzu wurden bzw. werden gesamt ca. 1120 Seiten Beweismaterial zur Verfügung gestellt. Es folgen weitere Strafanzeigen (da gewünscht !!!) und Schadensersatzforderung in den kommenden Tagen.

 

dokumentation 29102023a

 Es gibt vieles vor Gericht zu berichten, packen wir es an. Und noch einmal, vielen Dank an ALLE UNTERSTÜTZER und BETROFFENE, denen Vergleichbares angetan wurde oder noch wird.

 

dokumentation 29102023a

Gutachten, Installationspläne, Berechnungen, Analysen der Istzustände, Energie-Gutachten, ... - ALLE STELLEN besagen, dass die EWE vor Gericht die Unwahrheit gesagt und uns einen wahrhaftigen Schaden - auch gesundheitlicher Natur - bereitet hat. Nun, wir werden sehen.

 

verbrauscherbeschwerde 2022

Danke, Herr Doktor Friege.

Haben wir mit einer Antwort gerechnet? Natürlich nicht. Es kann auch keiner sagen, dass dieses Schreiben nicht in Oldenburg beim Vorstand der EWE AG eingegangen ist. Denn wie seit Jahren üblich werden alle Schreiben von mir/uns entweder direkt per Einschreiben, Rückschein oder mindestens per PRIO geschickt. Eine Nachverfolgbarkeit und Empfangsbestätigung liegt also vor. Also noch einmal zum Abschluß: Danke, Herr Doktor Friege.

 

dokumentation 29102023a

Und auch diesen Punkt hätten wir für das Gericht mit heutigem Datum erledigt und als Download-Datei hinzugefügt. Natürlich gingen Kopien an die Presse, versteht sich von selbst. Meine ALLERGRÖSSTEN DANK, dass es auch hier verstanden und journalistisch in Angriff genommen wurde.

 

Erneute Bestätigung der Bundesnetzagentur:

Zuständig für alles ist der Energielieferant (EWE Vertrieb GmbH). Dieser kontaktiert und rechnet mit den Daten des Stromnetzbetreibers (EWE NETZ GmbH) ab.

Somit hat sich vom Gesetz her nichts geändert, es ist alles so geblieben wie vor einigen Jahren. Erster Ansprechpartner für alle Problematiken ist und bleibt die EWE Vertrieb GmbH. Diese leugnet das jedoch vehement.

 

Wie war das noch mal? Wie war die letzte eingetroffene Antwort der EWE AG/EWE NETZ GmbH was die Zuständigkeit betrifft? Wir erinnern uns...

verbrauscherbeschwerde 2022

 

Sachen gibt's, hat die Bundesnetzagentur also doch recht gehabt und nicht gelogen ;-)

Hat die BNetzA es doch immer genau so gesagt und mitgeteilt? Somit hat die EWE Vertrieb GmbH also auch hier vorsätzlich vor Gericht die Unwahrheit von sich gegeben oder besser gesagt, schriftlich damals folgende Note zugeteilt: Wir verkaufen nur Strom, damit haben wir nichts zu tun.

 

Frohe Weihnachten

Wiederholt hat der EWE-Konzern mitgeteilt, dass er sehr wohl Verträge auch ohne Unterschrift generieren darf, er wäre schließlich der Grundversorger und kann machen, was er für richtig hält.
Nun, erinnern wir uns, als wir zu dritt in einem Stützpunkt der EWE nahe Oldenburg waren, um einen Vertrag zu kündigen, der uns überhaupt nicht gehört. OHNE Kundennummer, OHNE Vertragsnummer, einfach nur mit Adresse und Namen. Wir hätten also jedem einen Streich spielen können 😉.


Als wir uns zu erkennen gaben, wurde man lautstark und verwies uns der Lokalität und sprach ein Hausverbot aus.
Das man es bei der EWE mit dem Datenschutz auch 2023 nicht so genau hält, konnte man in Wildeshausen LIVE erleben. Wir war der Satz bei „TRUSTPILOT“?

„Im Shop Wildeshausen wurde mir sehr geholfen. Brauchte Rechnungen der letzten 3 Jahre und diese wurden mir trotz fehlender Kundennummer und Vertragsnummer herausgegeben.“

 

Leistungsbetrug

Leistungsbetrug liegt immer dann vor, wenn jemand eine Leistung verspricht, sich eine Anzahlung zahlen lässt oder z.B. Vorauskasse (Abschlagszahlungen) verlangt und dann die Leistung nicht erbringt.
Das betrügerische Erlangen von Leistungsansprüchen unter Vorspiegelung falscher Tatsachen liegt z.B. auch vor, wenn Rechnungen nicht den wahren Gegebenheiten entsprechen und sogar noch gerichtlich beigetrieben werden. Hier spricht man dann u.a. auch von Prozeßbetrug.

Lieber Stefan (Dohler), lieber Christian (Dr. Friege): Da Ihr ja alle duzt und somit den Respekt zu einem Menschen vollkommen verloren habt, wir sehen uns.

 

 

 

WEITERES FOLGT...

 

 

Bitte wählen Sie einen Jahrgang aus

 

 

 2024 | 2023 | 2022 | 2021 | 2020 | 2019 | 2018 | 2017 | 2016 | 2015 | 2014 | 2013 | 2012 | 2011